• image002
Kurz nach 06:00 Uhr morgens erreichten die Feuerwehren Gmünd-Breitensee, Gmünd-Eibenstein, Stadt Gmünd, Hoheneich und Steinbach der Alarm zu einem Verkehrsunfall mit mehreren eingeklemmten Personen. Zwischen Breitensee und Nagelberg kam ein Fahrzeug von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb neben der Straße liegen. Die beiden Fahrzeuginsassen

wurden vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.
Entgegen der ersten Meldung waren diese glücklicherweise beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte nicht mehr eingeklemmt. Durch die Hilfe mehrerer Ersthelfer konnten sie das Unfallwrack verlassen. Die Aufgabe der eingesetzten Feuerwehren war das Absichern der Unfallstelle, die Bergung des Fahrzeuges und die Reinigung der Unfallstelle. Die restlichen Einsatzkräfte konnten den Einsatz rasch beenden und ihre Einsatzbereitschaft wiederherstellen. Zum Schutz aller beteiligten gegen das Coronavirus wurde durch Einsatzleiter OBI Michael Sohr während des gesamten Einsatzes das Tragen von NMS Masken angeordnet.
Insgesamt waren 28 Feuerwehrmitglieder mit 8 Fahrzeugen, sowie Einsatzkräfte der Polizei und des Roten Kreuz für rund zwei Stunden eingesetzt.

  • image004
  • image001
  • VU_Breitensee_SOHR_1