• image002
Am 28. November 2020 wurde wir um kurz vor 7 Uhr zu einem LKW-Brand alarmiert. In wenigen Minuten kamen wir als zweites Fahrzeug an der Einsatzstelle in Gmünd an. Beim Eintreffen stand

die Fahrerkabine bereits aus bislang ungeklärter Ursache in Vollbrand. Unsere Aufgabe bestand darin, einen Atemschutzreservetrupp zu stellen. Wir lokalisierten anschließend die restlichen Glutnester mithilfe der Wärmebildkamera und löschten diese mit dem Schaumrohr ab. Weiters stellten wir die Löschbereitschaft her.

Wir standen mit HLF2, LAST 1 und 13 Mitgliedern im Einsatz. Ebenso: Freiwillige Feuerwehren Stadt Gmünd, Gmünd-Eibenstein, Gmünd-Breitensee, und Albrechts. Außerdem standen die Kollegen der Polizei und des Roten-Kreuzes im Einsatz.

  • image001
  • image005
  • image004
  • image006
  • image003