• image001
Kurz nach 20:00 Uhr heulte die Sirene, welche uns zu einem Verkehrsunfall alarmierte.

Am Unfallsort angekommen befand sich ein Auto im Straßengraben bei der Abfahrt Hoheneich der B41. Die unbestimmten Grades verletzen Personen

waren bereits mit der Rettung in das Landesklinikum Gmünd verbracht worden. Aufgrund der heiklen Situation (extreme Schräglage des Pkw) wurde auch die Feuerwehr Stadt Gmünd mit einem Kran zur Bergung angefordert.

Bis um Eintreffen unserer Kameraden aus Gmünd wurde unsererseits die Fahrbahn von Erde und Kies gereinigt, welche durch den Aufprall die Straße verschmutzten.
Trotz Kran war die Bergung sehr schwierig und somit musste zusätzlich zur Stabilisierung des verunfallten Pkw eine Seilwinde in Position gebracht werden. Durch das perfekte Zusammenspiel aller eingesetzter Hilfsmittel gelang es nach einiger Zeit den schwer beschädigten Pkw aus dem Graben zu bergen.

Im Einsatz standen 12 Mann der FF-Hoheneich mit LAST und HLF2. Drei Fahrzeuge der Feuerwehr Gmünd Stadt und 2 Fahrzeuge der Polizei.

  • image004
  • image003
  • image005
  • image002